Das Konzept

Ahrdorf_Wiese2Kinderladeneltern kila_logo_kleinbringen nicht nur ihre Kinder – sie bringen sich ein. Das Team und die Elternschaften arbeiten bei der Bildung und Betreuung zusammen. Der Austausch darüber findet nicht nur auf den Elternabenden statt. Ideen zur Nutzung des Werkraumes,Vorschläge für Themenwochen, Konzepte für Waldtage entstehen manchmal spontan beim Elterngespräch. Sie werden gerne vom Team aufgenommen und zusammen umgesetzt. Die Mitsprache und Mitgestaltung der pädagogischen Arbeit sowie allen organisatorischen Belangen des Kinderladens sind Wunsch aber auch Verpflichtung der Elternschaft.

Toben und Schmusen

Ausflug_AWBLara ist Vorschulkind und betrachtet das Ergebnis des gestrigen Experiments: Die hellblaue Flüssigkeit in der Wasserflasche fasziniert sie. Lukas hat nicht gut geschlafen und kuschelt sich an den Erzieher, der gerade mehreren Kindern ein Buch vorliest. Lilli klettert mit ihrer besten Freundin Marlene zum zwanzigsten Mal die Sprossenwand herauf um in die Weichbodenmatte des Kissenzimmers zu springen.

Nicht nur die unterschiedlichen Zimmer und der Garten im Kinderladen werden den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht. Auch die Angebote der Erzieher versuchen einerseits die Neugierde der Kinder anzuregen und sie herauszufordern, andererseits bieten sie Schutz. Im Mittelpunkt steht, den Kindern Raum zu bieten, eigene Fragestellungen zu entwickeln und die entsprechenden Antworten zu finden.

Die Erzieher setzen in ihrer pädagogischen Arbeit am Selbstbildungspotential und der Eigenaktivität des Kindes an, um Lern- und Bildungsprozess zu begleiten und herauszufordern.

Elterninitiative in Köln-Klettenberg für Kinder ab 3